Geschichte

1877 gründete der Zuger Schlosser Johann Acklin den Handwerksbetrieb «Joh. Acklin Schlosser und Mechaniker» an der Unteraltstadt 36 in Zug. Sein Sohn Robert Acklin übernahm einige Jahre später die Firma und führte sie als «Schlosserei und Mechanische Werkstatt» erfolgreich weiter. 1954 übernahm mit seinem Sohn Hans Acklin die dritte Generation den inzwischen etablierten Betrieb und leitete ihn unter dem Namen «Hans Acklin Bauschlosserei» mitten in Zug weiter. 1986 erfolgte nach über 100 Jahren Betriebstätigkeit in der Zuger Altstadt der Umzug in die neu gebauten Produktions- und Büroräume an der Industriestrasse 59 in Zug. Zeitgleich erfolgte der Wechsel der Gesellschaftsform: Aus der Einzelfirma «Hans Acklin Bauschlosserei» wurde die «Acklin Metall- und Stahlbau AG». Mit Daniel Acklin übernahm im selben Jahr die vierte Generation die Geschäftsführung.

1877 gründete der Zuger Schlosser Johann Acklin den Handwerksbetrieb «Joh. Acklin Schlosser und Mechaniker» an der Unteraltstadt 36 in Zug. Sein Sohn Robert Acklin übernahm einige Jahre später die Firma und führte sie als «Schlosserei und Mechanische Werkstatt» erfolgreich weiter. 1954 übernahm mit seinem Sohn Hans Acklin die dritte Generation den inzwischen etablierten Betrieb und leitete ihn unter dem Namen «Hans Acklin Bauschlosserei» mitten in Zug weiter. 1986 erfolgte nach über 100 Jahren Betriebstätigkeit in der Zuger Altstadt der Umzug in die neu gebauten Produktions- und Büroräume an der Industriestrasse 59 in Zug. Zeitgleich erfolgte der Wechsel der Gesellschaftsform: Aus der Einzelfirma «Hans Acklin Bauschlosserei» wurde die «Acklin Metall- und Stahlbau AG». Mit Daniel Acklin übernahm im selben Jahr die vierte Generation die Geschäftsführung.